Andrea Petkovic schlägt auf zum dritten Österreich Triumph

Die Liste der Jubiläumsgäste bei „25 Jahre Generali Ladies“ wird immer prominenter
Andrea Petkovic schlägt auf zum dritten Österreich-Triumph

Und wieder ein neuer Name auf der Liste der Jubiläumsgäste, die beim 25. WTA-Turnier „25 Jahre Generali Ladies“ aufschlagen werden: Andrea Petkovic kommt nach Linz! Die Deutsche erhält (nach der am Donnerstag beim Pressegespräch bei Hauptsponsor Generali präsentierten Lucie Safarova) die zweite Top-20-Wildcard der WTA.
 
 Diese Nachricht hat Turnierdirektorin Sandra Reichel am Donnerstagabend mit großer Freude vernommen, denn „Petko“, wie die Deutsche genannt wird, zählt zu ihren Lieblingsspielerinnen. Aber nicht nur zu ihren, sondern auch zu jenen des heimischen Tennispublikums. Denn Andrea Petkovic ist eine der auffälligsten Erscheinungen im Damentennis. Auf dem Center Court genau so wie als Privatperson.
 
Es ist kein Geheimnis, dass Sandra Reichel gerne starke deutsche Spielerinnen beim „Generali Ladies Linz“ am Start sieht. Nun sind es gar deren sechs! Und Andrea Petkovic kommt zu Oberösterreichs Tennis-Festspielen, um hier eine Mission zu erfüllen. Die 28-Jährige will ihren Ruf als „Austria-Spezialistin“ bestätigen. Zwei Mal hat „Petko“ schon einen Siegerscheck bei einem WTA-Turnier in Österreich kassiert – in den Jahren 2009 und 2014 in Bad Gastein. Heuer will die in Tuzla (SR Bosnien Herzegowina) geborene und in Darmstadt wohnhafte Spielerin ihre Vorzüge auch in Linz ausspielen.
 
Wer mit der 1,80 m großen Rechtshänderin jemals ein Interview geführt hat, war fasziniert von deren Eloquenz. Petkovic ist hoch-intelligent, schlagfertig, aber auch sehr nachdenklich, hinterfragt sich auch immer wieder selbst. Sie spricht vier Sprachen (Französisch, Deutsch, Englisch, Serbisch), ihre Hobbys sind Schreiben, Lesen (bevorzugt Goethe, Wilde, Flaubert), Museumsbesuche.
Bemerkenswert: Im Frühjahr 2006 machte Petković an der Georg-Büchner-Schule in Darmstadt, wo sie die elfte Klasse übersprungen hatte, ihr Abitur mit einem Notenschnitt von 1,2. Als Tennisprofi studiert sie nebenher Politikwissenschaft an der Fernuniversität in Hagen. In unregelmäßigen Abständen berichtete sie auf der Internetseite der FAZ über ihr Leben und ihre Erlebnisse auf dem Tennisplatz.

Die beste Platzierung in der Weltrangliste war Rang neun 9 (10. Oktober 2011), nach Linz zum Jubiläumsturnier „25 Jahre Generali Ladies“ kommt Andrea Petkovic als aktuelle Nummer 21