2018

Top-Besetzung in der Qualifikation

Top-Besetzung in der Qualifikation zum „Upper Austria Ladies Linz:“

Acht Turniersiegerinnen kämpfen um den Einzug in den Hauptbewerb 

Linz, 27/09/2018. – Vorfreude mal zwei empfindet Turnierdirektorin Sandra Reichel vor dem Linzer Damentennis-Klassiker „Upper Austria Ladies Linz“ (7. – 14. Oktober 2018 in der TipsArena). Zum einen wegen der Vielzahl an Weltklasse-Spielerinnen im Hauptbewerb des WTA-Turniers wie Julia Görges, Kiki Bertens, Kristina Mladenovic und Belinda Bencic. Und zum anderen? „Weil die Qualifikation heuer extrem stark besetzt ist. Das freut uns sehr und verspricht spannende Duelle, denn die in der Qualifikation versammelten Spielerinnen haben insgesamt bereits 14 WTA-Turniere gewonnen“, erklärt Sandra Reichel.

Prominentester Name auf der Quali-Liste: Eugenie „Genie“ Bouchard. Die 24-jährige Kanadierin hat zwar erst ein WTA-Turnier gewonnen (2014 den NÜRNBERGER Versicherungscup), sie war aber im Oktober 2014 schon die Nummer fünf der Welt! Vier WTA-Turniererfolge hat die Deutsche Mona Barthel bisher gefeiert, zuletzt 2017 in Prag. Dreifache Turniersiegerin ist die Slowakin Anna-Karolina Schmiedlova (zuletzt im April 2018 in Bogota), die Schwedin Johanna Larsson hat zwei Finalerfolge auf dem Konto (zuletzt im Mai 2018 in Nürnberg). 

Je ein Mal waren die Tschechin Marketa Vondroussova (Biel 2017), die Deutsche Carina Witthöft (2017 in Luxemburg gegen Monica Puig, die heuer ebenfalls in Linz spielt!), die Serbin Olga Danilovic (Juli 2018 in Moskau) sowie Viktorija Golubic bei WTA-Turnieren erfolgreich. Bemerkenswert bei Golubic: Die Schweizerin hatte bei ihrem Turniersieg 2016 in Gstaad Kiki Bertens besiegt, und ebenfalls 2016 hatte sie in Linz das Finale erreicht (3:6, 5:7 gegen Dominika Cibulkova).

Nummer eins auf der Quali-Liste ist die 19-jährige Weißrussin Vera Lapko (WTA-Nr. 66!), die Jüngste ist die 17-jährige Russin Anastasia Potapova (Nr. 133)!

Wildcards für die Qualifikation erhalten von Turnierdirektorin Sandra Reichel zwei Österreicherinnen: Die Vorarlbergerin Julia Grabher, heimische Nummer zwei hinter Barbara Haas, die Oberösterreicherin Melanie Klaffner sowie natürlich die Siegerin der am kommenden Wochenende stattfindenden „Upper Austria Young Ladies Wild-Card-Challenge“.

Linz-Quintett im VF von Wuhan

In Superform präsentieren sich im Moment fünf Spielerinnen, die beim „Upper Austria Ladies Linz“ im Hauptbewerb stehen: Anastasia Pavlyuchenkova, Dominika Cibulkova, Monica Puig, Katerina Siniakova und Anett Kontaveit stehen beim Top-Turnier in Wuhan/China im Viertelfinale – nach Siegen über durchwegs im WTA-Ranking besser platzierte Spielerinnen: Paylyuchenkova nach dem 3:6,6:3,6:3 über  Petra Kvitova, Cibulkova nach dem 6:3, 7:6 über Daria Kasatkina, Puig nach dem 7:6 (12/10), 7:5 über die Weltranglisten-Zweite Caroline Wozniacki, Siniakova  nach dem 7:6, 7:6 über Garbine Muguruza und Kontaveit nach dem 6:4, 4:6, 6:1 über Shuai Zhang.