Coco Gauff im Quali-Finale

Coco Gauff mit Startproblemen ins Quali-Finale – ÖTV-Trio gescheitert

Linz, 06. 10. 2019. – US-Jungstar Coco Gauff hatte am Sonntagnachmittag mehr Mühe als ihr lieb war, um ins Finale der Qualifikation für das WTA-Turnier „Upper Austria Ladies Linz 2019“ einzuziehen. Die 15-Jährige fand im ersten Satz gegen die Russin Liudmila Samsonova nicht in den Rhythmus, vergoss sogar einige Tränen und verlor das Tiebreak mit 8:10. Die Sätze zwei und drei gingen dann mit 6:2, 6:2 an die US-Amerikanerin.

Drei Österreicherinnen sind am Sonntag angetreten, um die Finalrunde der Qualifikation zu erreichen. Und für alle drei war sogleich Endstation! Den besten Eindruck hinterließ dabei die 17-jährige Vorarlbergerin Emily Meyer, die sich am vorigen Wochenende bei der „Wild Card Challenge presented by Transdanubia Kühllogistik“ die Teilnahme an der Qualifikation erkämpft hatte. Meyer lieferte der Serbin Nina Stojanovic, immerhin die Nummer 98 im WTA-Ranking, einen beherzten Kampf und unterlag mit 4:6, 4:6. 

Die Oberösterreicherin Melanie Klaffner verlor gegen die Japanerin Misaki Doi mit 3:6, 6:3, 1:6. Und Mira Antonitsch, die wie Klaffner von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard bekommen hat, hatte gegen die Italienerin Jasmine Paolini (WTA-Nr. 117) beim 1:6, 2:6 keine Chance.