2021

ÖTV-Duo kämpft am Montagnachmittag um den Aufstieg ins Achtelfinale

Linz, 7. 11. 2021. – Erst Sinja Kraus, dann (nicht vor 16 Uhr!) Julia Grabher! Das ÖTV-Duo, das von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard für das WTA-Turnier „Upper Austria Ladies Linz 2021“ erhielt, kämpft am Montagnachmittag um den Einzug ins Achtelfinale! Die 19-jährige Sinja Kraus ist gegen die routinierte Belgierin Alison van Uytvanck klare Aussenseiterin, dagegen traut sich die 25-jährige Julia Grabher gegen die Französin Alize Cornet durchaus eine Überraschung zu.
 
Den Einzug ins Hauptfeld geschafft haben am Sonntagnachmittag Xinyu Wang (CHN/4:6, 6:2, 6:3 gegen Leonie Kung/SUI) und Kateryna Kozlova (UKR/7:6, 6:4 gegen Ana Bogdan/RUM). Alison Riske (USA/6:3, 6:1 gegen Mona Barthel/GER), Aliaksandra Sasnovich (BLR/6:2, 3:6, 6:2 gegen Fiona Ferro/FRA), Jasmine Paolini (I/6:4, 3:6, 6:2 gegen Dayana Yastremska/ UKR) sowie Saisai Zheng (CHN/6:4, 6:1 gegen Clara Burel/FRA) stehen bereits im Achtelfinale.
 
Die topgesetzte Emma Raducanu, die in der ersten Runde ein Freilos hatte, trifft bei ihrem Erstauftritt in Linz auf eine Qualifikantin – auf die Siegerin der Partie Kateryna Kozlova (UKR) gegen Xinyh Wang (CHN). Der einen Leid, der ander`n Freud: Weil die Rumänin Sorana Cirstea wegen einer Wadenverletzung nicht spielen kann, rutschte deren Landsfrau Jacqueline Cristian als Lucky Loser ins Hauptfeld.