2021

Danielle Collins

Es ist das erfolgreichste Jahr ihrer Karriere, das Danielle Collins beim Upper Austria Ladies Linz 2021 ausklingen lässt. Denn die 27-jährige US-Amerikanerin hat heuer ihre ersten WTA-Turniere gewonnen. Erst am 25. Juli das Sandplatzturnier in Palermo mit dem 6:4, 6:2-Finalsieg gegen Elena-Gabriele Ruse, die das ebenfalls von Sandra Reichel organisierte WTA-Turnier in Hamburg gewonnen hatte. Turniersieg Nummer zwei feierte Collins am 8. August in San Jose auf Hartplatz (6:3, 6:7, 6:1 im Finale gegen Darja Kasatkina).

Ihre ersten bemerkenswerten Ergebnisse auf der WTA-Tour erzielte Danielle Collins 2019 bei den Australian Open, nach Siegen über Angelique Kerber und Anastassija Pawljutschenkowa erreichte sie überraschend das Halbfinale, wo sie gegen Petra Kvitová verlor. Im Anschluss erzielte sie mit Platz 23 ihre bislang beste Weltranglistenposition.

Begleitet wurde die Karriere der US-Amerikanerin stets von ihrem Kampf gegen Endometriose. Eine Erkrankung, die starke Bauchschmerzen und Menstruationsunregelmäßigkeiten verursacht. Heuer im April beschloss Collins, eine Pause einzulegen, um sich einer laparoskopischen Operation zu unterziehen. Nachdem sie auf den Platz zurückgekehrt war, gewann Collins in Palermo und San Jose aufeinanderfolgende Titel. Folgt jetzt beim Upper Austria Ladies Linz 2021 der dritte Streich? Erst wartet heute, Donnerstag, im Halbfinale ihre US-Landsfrau Alison Riske! Ein Duell mit höchster Brisanz!