Herzlichen Glückwunsch an die Paris-Siegerin Barbora Krejcikova!

Die Organisatoren des Upper Austria Ladies Linz gratulieren Barbora Krejcikova ganz herzlich zu ihrem Sensationscoup bei den French Open!

Es war in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderer Roland-Garros-Triumph für die bescheidene, sympathische Linz-Halbfinalistin von 2020 und Linz-Doppel-Siegerin von 2019. Die ungesetzte 25-Jährige krönte sich mit ihrem 6:1, 2:6, 6:4-Finalerfolg über Anastasia Pavlyuchenkova zur ersten tschechischen Paris-Siegerin seit Hana Mandlikova 1981. Außerdem feierte sie zugleich noch den Turniersieg im Doppel (an der Seite ihrer Stammpartnerin Katerina Siniakova wie schon in Linz 2019), das war zuletzt der Französin Mary Pierce im Jahr 2000 im Stade Roland Garros gelungen.

Der Pokalübergabe auf dem Court Philippe Chatrier wohnte ihre legendäre Landsfrau Martina Navratilova bei, die ihre eigenen zwei Roland-Garros-Trophäen als US-Bürgerin gewonnen hatte. Sie freute sich sehr für Krejcikova. Und diese widmete ihren Titel einer anderen tschechischen Tennislegende, der wunderbaren, viel zu früh verstorbenen Jana Novotna, die sie als Trainerin geprägt hatte. Beide stammen aus Brünn.

„Ich habe viel Zeit mit Jana verbracht, bevor sie gestorben ist. Ihre letzten Worte an mich waren: ‚Genieß dein Tennis und versuche, einen Grand-Slam-Titel zu gewinnen.‘ Ich weiß, dass sie auf mich aufpasst. All das hier ist passiert, weil sie auf mich aufpasst. Es ist großartig, dass ich sie kennenlernen durfte. Sie war eine große Inspiration. Ich vermisse sie und hoffe, dass sie sehr glücklich ist“, sagte Krejcikova über die Wimbledon-Siegerin von 1998, die auch in Linz unvergessen ist: Novotna gewann unser Turnier in den Jahren 1995 und 1998. Sie war 2017 im Alter von 49 Jahren an Krebs gestorben, was in der gesamten Tenniswelt damals große Bestürzung auslöste.