2021

Topbesetzt ist auch die Qualifikation beim „Upper Austria Ladies Linz 2021:“ Mit Raducanu-Bezwingerin Sasnovich und Allzeitgröße Zvonareva

Linz, 21. 10. 2021. – Emma Raducanu hat die Vorfreude auf ihre Premiere in Österreich in einer Videobotschaft an die Tennisfans ausgedrückt: „Ich freue mich schon sehr auf Linz und hoffe, Euch alle dort zu sehen“, sagte die regierende US-Open-Siegerin!

Damentennis auf Weltklasse-Niveau ist beim „Upper Austria Ladies Linz 2021“ aber nicht nur im Hauptbewerb garantiert, sondern bereits in der Qualifikation! Denn auf der von der Spielerinnen-Vereinigung WTA veröffentlichten Liste finden sich etliche klingende Namen: Von Anastasia Potapova, dem 20-jährigen, ehemaligen russischen Tennis-Wunderkind, über Hamburg-Siegerin Elena-Gabriela Ruse bis zu Vera Zvonareva, einer Allzeitgröße im Damentennis. Die „Entry List“ in der Qualifikation ist so stark, dass die Kroatin Donna Vekic, ein bekanntes Gesicht in Linz, als Weltranglisten-101. nur die erste „Nachrückerin“ auf der Warteliste ist. 
 
Die 37-jährige Russin Vera Zvonareva (Foto) hat in ihrer Tenniskarriere schon alle Höhen und Tiefen erlebt: Triumphe (12 WTA-Titel, Nummer zwei der Welt im Oktober 2010,  Preisgeld 15 Millionen US-Dollar) genauso wie schlimme Verletzungen, sodass sie im Jahr 2016 ihren Rücktritt vom Tennissport bekannt gegeben hatte. Ende März 2017 war sie auf die Tour zurückgekehrt, im September 2020 gewann die Russin mit ihrer deutschen Partnerin Laura Siegemund die Doppelkonkurrenz der US Open. 

Beim Jubiläum „30 Jahre Upper Austria Ladies Linz“ hatte sich die regierende US-Open-Siegerin Vera Zvonareva über eine Wildcard für das Hauptfeld gefreut und damals im Generationenduell den ukrainischen Jungstar Marta Kostyuk mit 6:4, 6:2 besiegt. 
 
Weitere attraktive Namen in der Qualifikation: 
 
Anastasia Potapova:  Die 20-jährige Russin, aktuelle Nummer 68 im WTA-Ranking, trat bereits 2015 bei der Juniorinnen-Konkurrenz in Wimbledon an und kam auf Anhieb ins Viertelfinale, ebenso bei den Australian Open 2016. Bei den French Open stieß sie ins Halbfinale vor und in Wimbledon gewann sie schließlich nach einem Zweisatzerfolg im Endspiel über Dayana Yastremska ihren ersten Grand-Slam-Titel.
 
Elena-Gabriela Ruse: Die 23-jährige Rumänin hat heuer ihren ersten Titel auf der WTA-Tour gewonnen! Ruse kämpfte sich als Qualifikantin bei den „Hamburg European Open“, die ebenfalls von Sandra Reichels Sportagentur MatchMaker organisiert werden, bis ins Finale vor – wo mit Andrea Petkovic ein Aushängeschild des deutschen Damentennis ihre Gegnerin war. Die junge Rumänin gewann das Endspiel in zwei Sätzen!
 
Aliaksandra Sasnovich: Die 27-Jährige aus Belarus präsentierte sich zuletzt beim Turnier in Indian Wells in Top-Form, was Emma Raducanu zu spüren bekam. Denn die 18-jährige Britin musste sich in ihrem ersten Match nach dem Sensations-Triumph bei den US Open gegen Sasnovich geschlagen geben. Gut möglich, dass es beim „Upper Austria Ladies Linz 2021“ zur Revanche kommt, wenn Sasnovich aus der Qualifikation heraus der Einzug ins Hauptfeld glückt. 
 
Auf der „Warteliste“ für die Qualifikation finden sich noch weitere in Linz bekannte Namen wie die Deutsche Mona Barthel (WTA 101), die Luxemburgerin Mandy Minella (WTA 147) oder die Belgierin Kirsten Flipkens (WTA 156).
 
Sandra Reichel: „Wir sind mehr als ein Tennisturnier“
Startschuss für eine Plattform zur Förderung von Mädchen und Frauen
 
Sandra Reichel weiß, wovon sie spricht! Als ehemalige Tennis-Profispielerin und Unternehmerin hat die gebürtige Welserin den besten Einblick in die großen, weiten Welten von Sport und Wirtschaft. Eine wertvolle Erfahrung, die sie jungen Mädchen und Frauen gerne weitergeben möchte. Eine Initiative, für die Sandra Reichel eloquente Partner aus der heimischen Wirtschaft begeistern konnte – wie die Oberösterreichische Versicherung und Oberndorfer (beide mit Frauen in der Unternehmensspitze).

„Die Upper Austrian Ladies sind zu Recht zu einem echten Klassiker im internationalen Damentennis geworden. Die hochkarätigen Teilnehmerinnen und die Begeisterung in der Halle unterstreichen die sportliche Bedeutung dieses Turniers. Als Nummer-1-Versicherer in Oberösterreich sehen wir uns verpflichtet, einen Teil unseres Erfolges als Sponsoring gerade auch für den Sport zurückzugeben. Wir freuen uns sehr, heuer unser ,Debüt' als Partner dieses tollen Turniers zu geben. Persönlich kann ich die ersten Spiele kaum mehr erwarten“, sagt die Vorstandsdirektorin der Oberösterreichischen Versicherung, Mag. Kathrin Kühtreiber-Leitner MBA. 

„Das Damentennis in Linz zu haben, ist eine Sensation von Oberösterreich, was nur Sandra Reichel mit ihrem Engagement und Ehrgeiz schon mehrmals erreicht hat. Die Frauen überzeugen mit Spitzenleistung und großem Talent. Ein großartiges Event, bei dem man unbedingt dabei sein sollte! Generell unterstützen wir Sport gerne wo wir können und sponsern bereits viele Vereine – von Tennis bis Fußball. Vor allem möchten wir Kinder und Jugendliche dazu begeistern, sportlich aktiv zu sein. Auch intern im Unternehmen ist uns ein fittes, gesundes Team sehr wichtig, wir haben das OBERNDORFER POWER WORKOUT ins Leben gerufen und machen gemeinsam Sport“, meint Mag. Simone Oberndorfer (CEO).
 
Das KICK OFF findet, wie erwähnt, beim diesjährigen Turnier statt – mit Schwerpunkten wie 
Mentoring, Leadership-Workshops, Networking, Trainerinnenausbildung sowie der größten Nachwuchs-Initiative in der Geschichte des österreichischen Tennissports: 1.000 Schläger für 1.000 Mädchen! Die ersten 100 Rackets werden bereits am Girls Day (Sonntag, 7. November) überreicht!

Tickets erhältlich über OETICKET

Tickets für das „Upper Austria Ladies Linz 2021“ sind bereits ab 20 Euro erhältlich über www.oeticket.com oder über die Tickethotline: 0900 94 96 096 (Montag – Sonntag von 10-19 Uhr).
 
Am Samstag, 6. November, sind die Matches in der Qualifikation bei FREIEM EINTRITT zu besuchen! Am GIRLS' DAY (Sonntag, 7. November) haben alle Kinder bis 16 Jahre freien Eintritt. Am LADIES' DAY (Montag) werden alle weiblichen Tennisfans mit einem Glas Sekt begrüßt, die ÖTV-Meisterschafts-Spielerinnen bekommen 50 % Rabatt auf das Ticket.