Wir streben einen Februar-Termin für das Upper Austria Ladies Linz an

Liebe Tennisfans,
 
das Upper Austria Ladies Linz wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Aber keine Sorge, wir streben nur eine Weiterentwicklung des Turniers an: Wir möchten wieder in den Februar umsiedeln. Das Motto lautet „Back to the roots“, denn bereits in den ersten acht Jahren unserer Turniergeschichte – zwischen 1991 und 1998 – fand das Upper Austria Ladies Linz in einer Februarwoche statt.
 
Weshalb wollen wir das Turnier verlegen? Wir haben folgende Beweggründe: Am Anfang des Jahres sind die Spielerinnen heiß auf Tennis, fit – und nicht müde nach einer langen Saison. Auch wenn wir immer wieder Tennisweltstars präsentieren konnten – wie im Vorjahr, als US-Open-Sensationssiegerin Emma Raducanu, die ehemalige Weltranglistenerste Simona Halep und Australian-Open-Finalistin Danielle Collins in Oberösterreich aufschlugen – so mussten wir doch konstatieren, dass wir auch mit vielen Absagen zu kämpfen hatten. Zur Herausforderung des alten Termins trug außerdem bei, dass es in der Parallelwoche im Herbst immer wieder zahlungskräftige Konkurrenzturniere in Asien gab; zeitweise fand das Upper Austria Ladies Linz direkt vor den WTA-Finals statt. Bereits für das Saisonfinale der besten Acht qualifizierte Topstars sagten manchmal kurzfristig bei uns ab; andere erklärten ihre Saison schon für beendet. 
 
Wir haben bereits seit längerer Zeit über einen neuen Termin nachgedacht. Jetzt ergab sich durch die vielen Verschiebungen im Turnierkalender eine günstige Möglichkeit. Wir bitten noch um etwas Geduld. Zurzeit arbeiten wir intensiv daran, möglichst zeitnah einen neuen Termin zu fixieren, um dann die Geschichte des zweitältesten Damenhallenturniers der Welt künftig im Februar nach dem „Australien-Swing“ weiterzuschreiben. So, wie wir einst begannen vor 31 Jahren. Zurück zu unseren Wurzeln also.
 
Herzliche Grüße,

Ihre Sandra Reichel
Turnierdirektorin Upper Austria Ladies Linz